Print

Kategorie Wirtschaft in überregionalen Printmedien
z.B. Artikel aus der Wirtschafts-, Finanz- und Arbeitswelt, Portrait, Themenseite, Serie oder Beilage
Dotierung: 7.500 Euro

Kategorie Wirtschaft in regionalen Printmedien
z.B. Darstellung der Auswirkung wirtschaftspolitischer Entscheidungen in der Region, Reportage, Portrait, Serie, Themenseite, Beilage
Dotierung: 7.500 Euro

Ein Autor kann mehrere Beiträge einreichen.

Kategorie Förderpreis
für Volontäre und Journalisten im 1. und 2. Berufsjahr
z.B. Reportagen aus der Wirtschafts-, Finanz- und Arbeitswelt, Portraits, Serie, Themenseite
Dotierung: 2.500 €. Eingereicht werden können: Maximal fünf Beiträge aus dem Jahr 2018. Hochzuladen sind Angaben zur Person des Autors. Ein kurzer Lebenslauf genügt hier.

Vorschlagsberechtigt sind: Zeitungen und Zeitschriften sowie Industrie- und Handelskammern in Deutschland.

Der Ernst-Schneider-Preis e. V. archiviert die Beiträge und nutzt sie nur bei nicht öffentlichen und nicht kommerziellen Veranstaltungen, zum Beispiel zur Journalistenfortbildung. Mit der Bewerbung erklären die Absender ihr Einverständnis, dass ausgezeichnete Beiträge nach der Verleihung Interessierten online zugänglich gemacht werden.

Bewerbungszeitraum: 14. Dezember 2018 – 31. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.